_gaq.push(['_trackPageview']); (function() { var ga = document.createElement('script'); ga.type = 'text/javascript'; ga.async = true; ga.src = ('https:' == document.location.protocol ? 'https://ssl' : 'http://www') + '.google-analytics.com/ga.js'; var s = document.getElementsByTagName('script')[0]; s.parentNode.insertBefore(ga, s); })();

Nächstes Treffen des AKVI im Juni 2012

Der Arbeitskreis Vernetzte Informationssysteme trifft sich zur nächsten Sitzung am

Freitag, 22. Juni 2012 um 13:15 Uhr

in Frankfurt-Sachsenhausen. Andrea Schwappach stellt uns hierfür ihre Räumlichkeiten zur Verfügung, vielen Dank!

BS+ städtebau und architektur GbR
Kennedyallee 34
60596 Frankfurt am Main

Anreise: vom Hbf mit Tram 19 (Ri Südbahnhof) oder Tram 16 (Ri Offenbach) in 6 Minuten zur Haltestelle „Otto-Hahn-Platz“, dann ein paar Schritte zurück entgegen der Fahrtrichtung bis zum Eckhaus Gartenstraße/Kennedyallee, Eingang ist rechts neben dem Parthenon.

Voraussichtliche Themen:

– ausführliche Einführung in das AKVI-Blog
– AK-Pecha Kucha #2
– Online-Tool für die AKVI-MindMap
– Schwerpunktheft Planerin

Wir freuen uns auf zahlreiches Erscheinen.

5. Symposium des Planungsnetzwerks geo-Innovation in Karlsruhe

Unter dem Titel

MEHR DATEN? VERNETZTE SYSTEME? BESSERE PLANUNG?

findet am

Donnerstag, 19. April 2012, 9-17 Uhr im
ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie, Karlsruhe

das 5. Internationale Symposium des Planungsnetzwerkswerks geo-Innovation am KIT statt.

 

Alle Informationen, Programm, Abstract und Online-Anmeldung unter http://geo-innovation.stqp.uni-karlsruhe.de/

 

Einladung Nächstes AK Treffen

Liebe Kollegen,
hiermit laden wir Euch herzlich zum nächsten Treffen des Arbeitskreises Vernetzte Informationssysteme und Planung am Freitag, dem 13. Januar 2012, 14 Uhr, in Frankfurt am Main (Regionalverband Frankfurt/RheinMain) ein. Die Tagesordnung und das Arbeitspapier von Marc Wolfram findet Ihr im Anhang.
Unter TOP 2 findet Ihr die beim letzten Mal vorgeschlagene Pecha Kucha-Präsentationsrunde. Hierfür benötigen wir 4 freiwillige Vortragende aus unserem Kreis! Thema ist die Präsentation von Person und Arbeit mit Bezug zum AKVIP (Präsentationsformat siehe Link inder Tagesordnung)!
Bitte schnelle Rückmeldung an mb@berchtoldkrass.de , vielen Dank!
Herzliche Grüße und in Vorfreude,
Martin Berchtold

Andrea Schwappach


Andrea Schwappach
Dipl.-Ing. Architektin (FH) | MArch – Master of Architecture | Public Relations

Erfahrungshorizont und Tätigkeitsfelder

STADTverstehen        MENSCHENzusammenbringen        RÄUMEgestalten
Als Architektin mit ausgeprägten Fähigkeiten in Konzeption, Visualisierung, Organisation, Kommunikation und der Ergebnis orientierten Umsetzung von Projekten und Prozessen, konnte ich in den vergangenen zwölf Berufsjahren vielfältige Erfahrungen sammeln. Nach den berufstypischen Anfängen in der Architekturplanung und Ausführungsüberwachung fand ich ab 2001 im PR- und Marketingbereich eine anspruchsvolle neue Aufgabe. Acht Jahre leitete ich die Abteilung für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei AS&P – Albert Speer & Partner in Frankfurt am Main. Als Quereinsteigerin in die Welt der Presse, Medien und Kommunikation beherrsche ich das gesamte Repertoire redaktionellen, journalistischen, dokumentarischen, vermittelnden und akquisitorischen Arbeitens. Die Vielschichtigkeit der Aufgaben, die ein national und international agierendes Planungsbüro an dieser Stelle bündelt, machten die PR-Arbeit zu einer Generalisten-Tätigkeit, die fundiertes Fachwissen, qualifizierte Lösungsstrategien und selbstverantwortliches Handeln voraussetzten. Im Herbst 2009 folgte der Schritt in die berufliche Selbständigkeit. Neben der Basistätigkeit als PR- und Kommunikationsberaterin für Architekten, Planer und Immobilienanbieter, entwickelte ich eine Konzeptidee für eine Online-Netzwerkplattform FrankfurtRheinMain. Der Launch der Internetseite www.wohnpiloten.de markiert seit Juni 2011 den ersten öffentlichen Baustein der WOHNPILOTEN. Ziel der WOHNPILOTEN ist es, ein Internetportal zu betreiben und weiterzuentwickeln, das durch Informations- und Partizipationsangebote sowie passgenaue Vermittlungsdienstleistungen, das Wohnen, Leben und Wirken in metropol geprägten Städten und Regionen nachhaltig verbessert.

Kontakt

WOHNPILOTEN
| finden statt suchen |

Schwanthalerstraße 45 | 60596 Frankfurt am Main
Fon +49 (0)69 98 97 09 91 | a.schwappach@wohnpiloten.de
www.wohnpiloten.de | www.schoener-frm.tv

sowie

BS+ städtebau und architektur GbR
Kennedyallee 34 | 60596 Frankfurt am Main

Fon +49 (0)69 260 140-43 | Fax +49 (0)69 260 140-41
as@bsplus.de | www.bsplus.de

zur Person

  • seit 2010 selbständig tätig. PR- und Kommunikationsberatung für Architekten, Planer und Immobilienanbieter. Entwicklung und Betrieb des Internetportals www.wohnpiloten.de .
  • 2009 bis 2010 Vorbereitung der Existenzgründung. Unterstützung des Netzwerks »schoener-frm.tv« (ehem. superurban.tv)  >> www.schoener-frm.tv . Initiierung, Vorentwurfsplanung und Koordination des Baugruppenprojekts »Stadtoase Sachsenhausen«.
  • 2001 bis 2009 Leitung der Abteilung für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei AS&P – Albert Speer & Partner GmbH, Frankfurt am Main >> www.as-p.de
  • 2000 bis 2001 Weltreise: USA, Australien, Neuseeland, Thailand, Indien
  • 1999 bis 2000 als angestellte Architektin tätig bei Krueck & Sexton Architects, Chicago, USA >> www.ksarch.com
  • 1996 bis 1998 Masterstudium im Rahmen eines zweijährigen Fulbright Stipendiums für ein Vollzeitstudium am College of Architecture and Urban Studies, Virginia Polytechnic Institute and State University, Blacksburg, Virginia, USA >> www.caus.vt.edu
    Abschluss: Master of Architecture (MArch). Graduate Architecture Thesis Prize 1999. Master Thesis: »a projection of space in reality and virtuality« >> http://scholar.lib.vt.edu/theses/available/etd-122298-122319
  • 1993 bis 1996 Studium der Architektur an der Fachhochschule Kiel, Fachbereich Bauwesen in Eckernförde. Diplomarbeit: »Mediathek im Kieler Schlosspark«. Abschluss: Dipl.-Ing. Architektur (FH).
  • 1993 bis 1996 studienbegleitende Mitarbeit in verschiedenen Architekturbüros.
  • 1991 bis 1993 Studium der Architektur an der Fachhochschule Hildesheim/ Holzminden in Hildesheim (Vordiplom).

Stadt und Netz: Transparenz, Beteiligung, Kooperation

Hinweis auf eine Veranstaltung am 16.11.2011 im Museum für Kommunikation Frankfurt

Beteiligung und Kooperation sind aktuelle städtische Themen. Die Ansprüche an den Austausch zwischen Politik, Verwaltung und Bevölkerung steigen. Ob Bürgerhaushalt oder Stadtplanung – das Internet gewinnt zunehmend an Einfluss oder gibt sogar das Tempo vor.

Bewährte Beteiligungsverfahren werden mehr und mehr durch neue digitale Instrumente zur Information, Visualisierung von Prozessen und Partizipation ergänzt. Doch nicht jedes ist für jeden Zweck geeignet, und so kommt es auch in der Netzwelt darauf an, vom Inhalt und politischen Prozess zur Methode zu denken.

Die Fragen lauten: Was leisten digitale Medien, Web 2.0 und Social Media für die Stadt und die Partizipation ihrer Fachleute und Bewohner? Wie können sie mit weiteren Maßnahmen sinnvoll kombiniert werden? Welche organisatorischen, technischen und inhaltlichen Herausforderungen sind damit verbunden? Welche Ergebnisse stehen am Ende solcher Dialoge?

Zu der gemeinsamen Veranstaltung „Stadt und Netz“ von City & Bits | sally below cultural affairs | Zebralog am 16.11.2011 im Museum für Kommunikation, Frankfurt am Main möchten wir Sie herzlich einladen.

http://stadt-und-netz.blogspot.com/

Jan-Philipp Exner

Kontakt

Dr.-Ing. M.Sc. Jan-Philipp Exner

exner(at)rhrk.uni-kl.de

http://cpe.arubi.uni-kl.de
TU Kaiserslautern

Pfaffenbergstrasse 95 |67657 Kaiserslautern

 

Arbeitsschwerpunkte

  • 3D-Modeling
  • Visualisierung, Simulation und Kommunikation
  • Methodenentwicklung Monitoring und Raumsensorik in der Raumplanung
  • Neue Technologien in der Raumplanung

Wissenschaftlicher Werdegang & Ausbildung

  • Promotion 2013 „Smarte Planung – Ansätze zur Qualifizierung eines neuen Instrumenten- und Methodenrepertoires im Rahmen von Geoweb, Raumsensorik und Monitoring für die räumliche Planung“, Infos hier
  • Studium der Raum- und Umweltplanung an der TU Kaiserslautern 2003-2009
  • Masterstudiengang „European Spatial Planning“ an der BTH Karlskrona/Schweden 2007-2008
  • Auslandssemester an der National University of Kaohsiung / Taiwan 2008

Berufliche Tätigkeiten

  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Lehrstuhl cpe, Prof. Streich mit Lehr- und Forschungsaufgaben | TU Kaiserslautern 2009 bis heute
  • Freier Mitarbeiter Schildwächter Ingenieure Hochspeyer 2005-2007
WordPress Loves AJAX