Kai-Uwe Krause

Dr.-Ing. Kai-Uwe Krause

Kontakt

kai-uwe.krause(a)gv.hamburg.de

Freie und Hansestadt Hamburg | Landesbetrieb Geoinformation und Vermessung

Sachsenkamp 4| 20097 Hamburg

 

Ausbildung & Wissenschaftlicher Werdegang

1987-1993:          Hochschulstudium: Studium der Stadt- und Regionalplanung an der Technischen Universität Berlin

1995-1999:          Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Stadt- und Regionalplanung an der TU Berlin am Fachgebiet Städtebau- und Siedlungswesen, Prof. Dr. Breit

Abschluss der Dissertation: „Chancen und Hemmnisse des EDV Einsatzes in der Raumplanung“

2000-2007:          Aufbau des Lehr- und Forschungsgebietes: „CAD/GIS in der Stadtplanung“ als Hochschulassistent  im Studiengang Stadtplanung an der TU Hamburg-Harburg / HafenCity Universität Hamburg

 

Berufliche Tätigkeit

1993-1995:          Mitarbeit bei der planungsgruppe 4, Berlin

Seit Oktober 2007: Wissenschaftlicher Angestellter im Landesbetrieb Geoinformation und Vermessung der Freien und Hansestadt Hamburg (LGV): Fachbereich: Geodatenanwendungen; Koordination der Geodateninfrastruktur der Metropolregion Hamburg (GDI-MRH)

seit 2011: Teamleiter im LGV im Team „Geodateninfrastruktur“

 

Arbeitsschwerpunkte

Aufbau der Geodateninfrastruktur der Freien und Hansestadt Hamburg und der Metropolregion Hamburg

Seit Anfang 2004: Mitarbeit in der E-Government Initiative des Bundesinnenministeriums:                                                    Deutschland Online: I. Säule Dienstleistungsportfolio, Vorhaben 6. Geodaten, hier: Cluster „Standards bzw. Standardisierung in der Bauleitplanung (XPlanung)“

Seit 2010: Mitarbeit in der INSPIRE TWG „Land use“

 

 

Kai-Uwe Krause
1987-1993: Hochschulstudium: Studium der Stadt- und Regionalplanung an der Technischen Universität Berlin 1993-1995: Mitarbeit bei der planungsgruppe 4, Berlin Tätigkeitsbereiche: - Einführung von EDV (CAD / GIS + Grafik) - Städtebauliche Rahmenplanung, Testentwürfe - Vorbereitende und Verbindliche Bauleitplanung - Informelle Planung (Umweltplan Münster) 1995-1999: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Stadt- und Regionalplanung an der TU Berlin am Fachgebiet Städtebau- und Siedlungswesen, Prof. Dr. Breit Abschluss der Dissertation: „Chancen und Hemmnisse des EDV Einsatzes in der Raumplanung“ 2000-2007: Aufbau des Lehr- und Forschungsgebietes: „CAD/GIS in der Stadtplanung“ als Hochschulassistent im Studiengang Stadtplanung an der TU Hamburg-Harburg / HafenCity Universität Hamburg Seit Anfang 2004: Mitarbeit in der E-Government Initiative des Bundesinnenministeriums: Deutschland Online: I. Säule Dienstleistungsportfolio, Vorhaben 6. Geodaten, hier: Cluster „Standards bzw. Standardisierung in der Bauleitplanung (XPlanung)“ Seit Oktober 2007: Wissenschaftlicher Angestellter im Landesbetrieb Geoinformation und Vermessung der Freien und Hansestadt Hamburg (LGV): Fachbereich: Geodatenanwendungen; Koordination der Geodateninfrastruktur der Metropolregion Hamburg (GDI-MRH) Seit 2010: Mitarbeit in der INSPIRE TWG "Land use" seit 2011: Teamleiter im LGV im Team "Geodateninfrastruktur"

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.